Allgemein, Herbst, Kuchen & Torten, Süßes, Kuchen und Gebäck, Winter

Köstliche Apple Pie nach einem Rezept von Jamie Oliver

Hmmmm…. Wie das duftet. Nach Äpfeln, Zimt, Orangen und Gebäck – herrlich. Hoffentlich erfindet bald jemand das Geruchs-Internet.

Mein Bruder hat heuer Äpfel am Baum, die sind fast so groß wie ein Handball. Dafür sind die Äpfel am väterlichen Apfelbaum kaum größer als ein Tennisball. Keine Ahnung, weshalb das in diesem Jahr so ist. In jedem Fall aber biegen sich die Bäume geradezu vor Früchten. Wenn ich Apfelkuchen backe, dann mische ich beide Sorten gerne. So hat man von einem Apfel die Süße und das Weiche, vom anderen Apfel die Säure und die festere Konsistenz.

Applepie3

Letztes Jahr habe ich Euch mein absolutes Lieblings-Apfelkuchen-Rezept vorgestellt, nämlich den Apfelkuchen mit Mandelkruste. Und ich habe auch das Familiengeheimnis vom „Apfelkuchen sehr fein“  gelüftet. Heuer lies ich mich von einem Rezept von Jamie Oliver inspirieren. Das Origninal-Rezept findet Ihr im Weihnachtskochbuch von Jamie Oliver, ich habe es nach meinem Gusto abgewandelt.

Applepie7

Zutaten (für eine 24er Pie-Form):

Mürbteig:

  • 400g Mehl
  • 260g Butter
  • 130g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 1 1/2 kg Äpfel
  • Saft 1 Orange
  • 2 EL Vanille-Essenz (Vanilleschoten in Wodka eingelegt – alternativ 1 EL Vanillezucker)
  • 100g Rosinen (oder getr. Cranberries)
  • 80g Brauner Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/4 TL Zimt
  • 25g Butter

Außerdem:

  • 1 Eigelb mit 1 EL Sahne vermischt zum Bepinseln
  • Puderzucker zum Servieren

Zubereitung: Die Zutaten für den Mürbteig rasch zu einem Teig zusammenkneten und ca. 30 Min. im Kühlschrank rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in ca. 2cm große Stücke schneiden. In einem Topf mit dem Orangensaft mischen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. dünsten.

Wenn die Äpfel beginnen weich zu werden, den Topf vom Herd nehmen, Vanille, Rosinen, Braunen Zucker, Stärke, Zimt und Butter untermischen und alles etwas abkühlen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in 2 Hälften teilen und eine Hälfte ca. 1/2cm dick ausrollen. Mit diesem Teig eine gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Pie-Form inkl. Rand auskleiden. Nun die vorbereitete Apfelfüllung auf dem Teig geben und gleichmäßig verteilen.

Aus der zweiten Teighälfte den Deckel für die Pie machen. Je nach Lust und Laune rollt man den Teig aus und macht einfach einen Deckel auf die Pie. Oder man radelt Streifen aus und legt sie dekorativ auf die Äpfel. Ich habe aus Teigstreifen ein Muster „gewebt“ und auf die Pie gesetzt. Für den Rand habe ich Blattformen ausgestochen und dekorativ angelegt.

In jedem Fall müssen die Ränder gut angedrückt werden, sonst geht die Pie beim Backen auf. Den Pie-Deckel mit Eigelb-Sahne-Gemisch bepinseln und den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 40 Min. backen.

Aus dem Rest des Teiges kann man ja noch ein paar Plätzchen ausstechen, mit etwas Eigelb-Sahne bepinseln und z.B. mit Braunem Zucker bestreuen – sehr lecker und sehr knusprig.

Die Apple-Pie etwas auskühlen lassen (sie schmeckt lauwarm am allerallerbesten) und mit Puderzucker bestäubt servieren. Ein Klecks Schlagrahm oder Vanilleeis macht sich auch ganz gut dazu 🙂

Applepie6

2 Gedanken zu „Köstliche Apple Pie nach einem Rezept von Jamie Oliver“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s