Allgemein, Kuchen & Torten, Süßes, Kuchen und Gebäck, Traditionelles & Familienrezepte

Saftiger Marmorkuchen

So ein normaler Rührkuchen ist doch unter den ganzen Super-Torten mit Superfood und Supernamen einfach mal was erfrischend anderes! Nicht umsonst finden sich solche Rezepte in den Familienbackbüchern immer auf der Seite, die schon total abgegriffen und voller Teigpatzer ist 🙂

Meinen Marmorkuchen habe ich aber aufgepeppt. Das ist eher aus einer Not entstanden, denn ich hatte keinen Rum mehr für die Schokomasse. Milch war auch aus. Aber es musste etwas Flüssiges hinein. Also nahm ich Joghurt. Und was kam heraus? Ein wahnsinnig schmackhafter Marmorkuchen (sowieso) mit einem noch schmackhafteren, saftigeren Schokoanteil.

Marmor4

Zutaten (für eine Kastenform):

Grundteig:

  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • Saft und Schale 1 Zitrone
  • 80ml Milch
  • 300g Mehl
  • 1 P. Backpulver

Außerdem für die Schokomasse:

  • 20ml Milch
  • 30g Kakao
  • 2 EL Joghurt (mind. 3,5%)

Zubereitung: Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren, dann Zitronensaft und -schale untermischen. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Masse rühren.

Den Teig halbieren und in eine Hälfte noch 20ml Milch, den Kakao und den Joghurt unterrühren.

Den hellen Teig in eine gefettete Kastenform füllen, den dunklen Teig obendrauf geben und mit einer Gabel leicht unter den hellen Teig heben.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 35-40 Min. backen. Ausgekühlt z.B. mit Puderzucker bestäuben oder auch gerne mit Schokolade glasieren.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s