Allgemein, Desserts, Eingemachtes, Herbst, Kuchen & Torten, Marmeladen & Curds, Pralinen, Süßes, Kuchen und Gebäck, Sirup, Liköre & Co.

Zwetschgen in Rotwein mit Rum und Rotwein-Zwetschgen-Torte

Wie am Donnerstag schon versprochen, habe ich neben Powidl und Amarena-Zwetschgen noch eine andere Leckerei gefunden, die man mit Zwetschgen machen kann: Zwetschgen in Rotwein und Rum. Eine sehr leckere Kombination, mit der man auch gut Kuchen backen kann 🙂

Die Zwetschgen werden zunächst mit Zucker, Rotwein, Zimt und Rum eingekocht. Nach ein paar Tagen kann man sie dann auf einen Kuchenboden legen. Es folgen eine Sahne-Schmand-Creme und ein Gelee aus dem eingekochten Rotwein-Rum-Zwetschgen-Saft. Eine Traum-Torte.

Wer keine Torte backen möchte, kann auch einfach ein Trifle daraus machen. Biskuit mit dem Saft der eingekochten Zwetschgen tränken, die Zwetschgen drauf, alles mit Sahne-Schmand-Creme toppen – fertig. Schmeckt unglaublich gut!

Oder denkt bei den Zwetschgen in Rotwein und Rum mal an ein lauwarmes Schokotörtchen, ein kühles Schokoladeneis oder ein cremiges Griesflammeri. Oder Ihr erwärmt das Ganze und nehmt es als Grundlage für Glühwein. Ihr seht, der Aufwand lohnt sich.

Zwetschgen in Rotwein und Rum (für 4 Gläser à 750ml): 

  • 3 kg Zwetschgen (entsteint gewogen)
  • 700g Zucker
  • 1 Flasche guter Rotwein
  • 250ml guter Rum
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote oder Tonkabohne

Zubereitung Zwetschgen in Rotwein und Rum: Die entsteinten Zwetschgen vierteln, in einem großen Topf mit dem Zucker mischen und über Nacht ziehen lassen. Dann den Rotwein, den Rum, die zerbrochene Zimtstange und die aufgeschlitzte Vanilleschote oder die ganze Tonkabohne dazugeben und einmal aufkochen. Sofort in sterile Gläser füllen, fertig.

Rotwein-Zwetschgen-Torte (für eine Springform mit 20cm Durchmesser):

Boden: 

  • 75g Butter
  • 2 Eier
  • 75g Zucker
  • 150g Mehl
  • 2 EL Sahne
  • Schale 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Kardamom
  • 1 Prise Nelken

Außerdem: 

  • 1 Glas Zwetschgen in Rotwein und Rum (abgetropft)

Sahne-Schmand-Creme:

  • 200ml Schmand
  • 1 EL Puderzucker
  • 200ml steif geschlagene Sahne
  • 3 EL Flüssigkeit der Zwetschgen in Rotwein und Rum
  • 3 Blatt Gelantine

Gelee-Schicht:

  • 1/8 l Flüssigkeit der Zwetschgen in Rotwein und Rum
  • 2 Blatt Gelantine

Deko:

  • 6 getrocknete Pflaumen
  • etwas Rum
  • etwas Zartbitterschokolade
  • Zimt zum Bestäuben

Zubereitung: Wir fangen mit der Deko an. Die getrockneten Pflaumen über Nacht in etwas Rum einlegen. Am nächsten Tag herausnehmen, auf Küchenkrepp gut trocknen lassen und mit geschmolzener Schokolade überziehen. Macht am besten mehr von diesen Rum-Pflaumen. Ich habe festgestellt, dass man davon nie genug haben kann…

Für den Tortenboden Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Dann Sahne und Zitronenschale dazugeben. Mehl, Backpulver und die Gewürze mischen und zum Schluss unter die Masse rühren. In eine gefettete Springform mit einem Durchmesser von 20cm füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 (Umluft) ca. 30 Min. backen.

Ein 750ml Glas Zwetschgen in Rotwein und Rum abgießen, die Flüssigkeit dabei auffangen. Den ausgekühlten Tortenboden aus der Springform lösen, den Kuchen wenn nötig mit einem Messer begradigen, den Springformring wieder um den Boden legen und den Boden mit 4-6 EL der Flüssigkeit tränken. Dann die eingemachten Zwetschgen darauf verteilen.

Für die Sahne-Schmand-Creme die Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen, Schmand und Puderzucker mit einem Schneebesen unterrühren. 2 EL der Masse für die Deko beiseite stellen. 3 EL der Zwetschgenflüssigkeit in einem kleinen Topf lauwarm erwärmen, die Gelantine gut ausdrücken und darin auflösen. Topfinhalt unter die Sahne-Schmand-Creme mischen. Das Ganze nun gleichmäßig auf dem Tortenboden mit den Zwetschgen verteilen und ca. 1 Stunde im Kühlschrank festwerden lassen.

Für die Gelee-Schicht die Gelantine wieder in kaltem Wasser aufweichen. Die 1/8 l Flüssigkeit lauwarm erhitzen, die ausgedrückte Gelantine darin auflösen. Und nun alles langsam, vorsichtig und esslöffelweise auf der kalten Sahne-Schmand-Schicht verteilen. Im Kühlschrank nun mind. 2 Stunden festwerden lassen.

Die Torte nun noch mit Tupfen der zurückbehalten Sahne-Schmand-Creme dekorieren, auf jeden Sahne-Tupfen eine Schoko-Rum-Pflaume setzen und alles mit etwas Zimt bestäuben.

Lasst es Euch schmecken!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s