Allgemein, Herbst, Kleingebäck, Kuchen & Torten, Süßes, Kuchen und Gebäck, Winter

Bratapfelmuffins

Die perfekte Einstimmung auf die bald kommende „staade Zeit“!

Zutaten (für 12 Muffins):

  • 75g ganze Mandeln
  • 75g Rosinen in Rum oder Cointreau eingelegt
  • 2 große Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 140g + 1 EL Butter
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 100g Rohrzucker
  • 2 Eier
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150ml Milch
  • ca. 150g Puderzucker, 2-3 EL Zitronensaft und 1 Prise Zimt für die Glasur

Zubereitung: Die Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie zu duften anfangen. Auf einen Teller zum Abkühlen geben.

Die Äpfel schälen und in kleine Würfelchen schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen und die Apfelwürfel darin ca. 5-7 Min. andünsten. Mandeln, eingelegte Rosinen (müssen nicht abgetropft sein, a bissl Alkohol schadet ja nicht…) und 1/2 TL Zimt untermischen.

Für den Teig die 140g Butter mit dem Zucker, dem Vanillemark, dem Salz und 1/2 TL Zimt schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und mit der Milch unter die Butter-Mischung geben. Nun noch die Hälfte der Apfel-Masse unter den Teig ziehen.

Die 12 Mulden einer Muffinbackform entweder einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen oder Papierförmchen einlegen. Den Teig in die Mulden einfüllen und die andere Hälfte der Apfel-Masse oben drauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 25 Min. backen.

Puderzucker mit Zitronensaft und 1 Prise Zimt zu einem dickflüssigen Guss verrühren und die abgekühlten Muffins damit dekorieren.

Seeeeehr lecker 😋

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s