Allgemein, Weihnachtsplätzchen

Backen mit Kindern: Pfefferkuchen und Butterplätzchen

Kinderbacken5.jpgAm Mittwoch haben mich Johanna und Jakob zum Plätzchenbacken eingeladen. Da kann ich natürlich nicht nein sagen – Plätzchenbacken in Gesellschaft und ich muss nachher die Küche nicht aufräumen. Und das Verzieren der Plätzchen macht mit Kindern einfach mehr Spaß – soviel Phantasie habe ich nämlich nicht.

Wir haben Pfefferkuchen und Butterplätzchen gebacken. Die Butterplätzchen waren aus einem einfachen 1-2-3 Mürbteig  mit Eigelb. Der Pfefferkuchenteig besteht aus Butter, braunem Zucker, Eiern, dunklem Sirup, Lebkuchengewürz, Mehl und Backpulver. Das Gute an diesem Teig: da nur Backpulver als Backtriebmittel eingesetzt wird, muss der Teig nicht 2-5 Tage lagern, wie es bei Lebkuchenteigen mit Pottasche und Hirschhornsalz üblich ist. Und weil er nicht ewig lagert, ist er weich und einfach zu verarbeiten. Ideal für Kinder. Dabei werden die Lebkuchen trotzdem aromatisch! Und man kann sie soooo schön verzieren.

Zuerst haben wir alle Lebkuchen und Plätzchen ausgestochen. Dabei konnte ich von Johanna und Jakob echt noch etwas lernen. Nämlich, wie man die Ausstecher aus dem Teig so optimiert, dass man möglichst wenig „Verschnitt“ hat!

Nachdem wir also den ganzen Teig verarbeitet hatten (na gut, einen Teil haben wir schon während des Backens „verkostet“) und alle Rohlinge gebacken hatten, ging es an das Verzieren der Schätze. Die beiden waren beim Dekorieren richtig kreativ, wie man hier sehen kann:

Zum Schluß haben wir dann noch ein paar fertige Lebkuchen und Plätzchen probiert, man muss ja wissen, wie sie schmecken 🙂

Und hier noch das Rezept für die einfachen Pfefferkuchen:

Zutaten:

  • 125g Butter
  • 100g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 175g Zuckerrüben-Sirup
  • 350g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 P. Lebkuchengewürz
  • Zuckerglasur und jede Menge Zuckerstreusel für die Deko

Zubereitung: Butter, braunen Zucker mit dem Ei schaumig rühren. Den Sirup einrühren und alles zu einer cremigen Masse schlagen. Mehl, Backpulver, Salz und Lebkuchengewürz mischen und mit der Butter-Sirup-Masse verkneten. Den Teig ca. 1 Std. im Kühlschrank rasten lassen, dann ca. 5mm dick ausrollen und Formen ausstechen. Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 12-15 Min. backen. Ausgekühlt nach Lust und Laune dekorieren.

Danke an Johanna und Jakob für den tollen Nachmittag 🙂

Kinderbacken9

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s