Allgemein, Feste & Gäste, Reisen & Speisen, Salate

Insalata di Pollo – Piemontesischer Hühnchensalat

Am Donnerstag habe ich ja ein Suppenhendl gekocht. Was man aus dem Fleisch noch leckeres zaubern kann, zeige ich Euch heute. Ein schnödes Suppenhuhn wird jetzt nämlich zu einer wahren Delikatesse verwandelt.

Den Insalata di Pollo habe ich im Piemont kennengelernt. Er ist einfach der Hammer! Das gekochte Hühnchen wird im Originalrezept in einem Sud aus Weißwein gekocht. Das kann man auch machen. Ich hatte aber schon ein gekochtes Hähnchen. Den Weißwein kann man ja dann dazu trinken 🙂

InsalataPollo3.jpg

Der Salat besteht aus gekochtem Wurzelgemüse, das macht ihn bekömmlicher. Für den Knack sorgen der rohe, feingeschnittene Fencheln und die rohe Paprikaschote. Frische kommt durch den grünen Salat. Eine kleingeschnittene Birne sorgt für die nötige Süße und passt perfekt zum gekochten Hühnchen. Das Dressing aus Sardellen und Olivenöl rundet die ganze Sache ab. Ich hatte noch ein paar selbstgezogene Bockshornklee-Sprossen, die habe ich auch noch untergemischt. Sie sorgen noch für ein bisschen Schärfe im Salat. Die Sprossen müssen aber nicht sein.

Viel wird von dem Salat nicht übrig bleiben, dazu schmeckt er so gut. Falls doch: man kann die Reste noch mit gekochtem Reis oder gekochten Nudeln mischen und hat somit ein leckeres gesundes Mittagessen für’s Büro!

Zutaten (für ca. 4-5 Portionen):

Salat:

  • 1 große Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Rosmarinzweig
  • Salz
  • Fleisch von 1/2 Suppenhuhn (ca. 350g)

Dressing:

  • 2 Sardellenfilets
  • 6 EL Zitronensaft (oder Essig)
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Außerdem: 

  • 1/2 Romanasalat
  • 1 kleiner Kopf Radicchio
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Birne
  • Saft 1/2 Zitrone

Zubereitung: Karotte, Zwiebel und Sellerie in ca. 5mm große Stücke schneiden. In etwas Wasser, in das man eine geschälte Knoblauchzehe, Salz und den Rosmarinzweig gibt, ca. 5 Min. blanchieren, dann abgießen und auskühlen lassen.

***Im Origninalrezpet kommen hier noch ein Schuß Weißwein und das rohe Hähnchen ins Wasser, dann sollte man das Gemüse nicht kleinschneiden und das Ganze ca. 25 Min. kochen lassen, bis das Fleisch durch ist.***

Das Hähnchenfleisch mittelfein zerpflücken und zum ausgekühlten Gemüse geben. Aus feingehackten Sardellen, Zitronensaft (oder Essig), Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen. Ich habe es mit dem Pürierstab gemixt, dann sind die Sardellenfilets auch gleich gehackt. Das Dressing mit dem Gemüse und dem Hähnchen mischen und ca. 4 Std. (gerne auch über Nacht) ziehen lassen.

Den Romanasalat und den Radicchio in feine Streifen schneiden. Petersilie hacken. Fenchel in Viertel schneiden, den Strunk entfernen und die Viertel in ganz feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Paprikaschote in ca. 5mm große Würfel schneiden. Die Birne vom Kerngehäuse befreien, ebenfalls in 5mm große Würfeln schneiden und mit etwas Zitronensaft vermischen, damit sie nicht braun wird.

Die kleingeschnittenen Zutaten mit dem Hähnchen-Gemüsesalat mischen, abschmecken und servieren.

Oooooh! Das ist soooo lecker!

insalatapollo3

2 Gedanken zu „Insalata di Pollo – Piemontesischer Hühnchensalat“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s