Allgemein, Herbst, Kleingebäck, Süßes, Kuchen und Gebäck

Saftige, weiche Kürbis-Cookies

Morgen ist schon wieder Halloween. Bei diesen Temperaturen denke ich eher an sommerliche Beeren-Torten als an gruseliges Halloween-Gebäck. Aber – ich habe dem sommerlichen Wetter getrotzt und ein paar supersaftige, herrlich weiche Kürbis-Cookies gebacken.

Die Hälfte der Cookies habe ich als Kürbismonster dekoriert. Na ja, ich habe es versucht… Die Glasur harmonisiert geschmacklich perfekt mit dem Gebäck. Aber das ganze Zuckerdeko-Zeugs ist nicht das Meine. Also habe ich die andere Hälfte mit Schokolade verziert. Und Schokolade passt ja immer!

Und endlich kam meine Kürbis-Plätzchenform zum Einsatz, die ich mir vor Jahren mal zugelegt habe. In USA gab es ein Thanks Giving Special Formen-Set – das durfte ich mir nicht entgehen lassen 🙂 Das Rezept stammt ebenfalls aus den USA, ich habe die Maßangaben im Rezept aber in Gramm umgerechnet. Meine Ausstechform hat einen Durchmesser von ca. 7cm, was richtig große Cookies ergibt.

Zutaten (für ca. 30 Stück mit einem Durchmesser von ca. 7cm):

Cookies:

  • 230g weiche Butter
  • 120g brauner Zucker
  • 75ml Ahornsirup
  • 120g Kürbispüree (Kürbis kochen oder dämpfen, dann pürieren)
  • 1 TL Vanilleextrakt (kleiner Tipp: ausgekratzte Vanilleschoten 6 Wochen in Wodka einlegen, schon hat man Vanilleextrakt)
  • 1 Ei
  • 375g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Pumpkin-Spice (ein Rezept dazu findet Ihr hier)
  • 1/4 TL gem. Muskat
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • ca. 400g Puderzucker
  • 1/2 TL Pumpkin-Spice
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 2-3 EL Wasser
  • oder alternativ: ca. 75g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung: Zuerst die weiche Butter mit dem braunen Zucker schaumig rühren, dann Ahornsirup und Kürbispüree dazugeben und gut untermischen. Vanilleextrakt und Ei ebenfalls gut unterrühren. Mehl, Backpulver, Pumpkin-Spice, Muskat und Salz mischen und unter den Teig rühren.

Der Teig ist jetzt sehr weich und muss mit Folie abgedeckt mind. 2 Std. in den Kühlschrank, damit man ihn ohne weitere Schwierigkeiten weiterverarbeiten kann. Nach dem Kühlen alles nochmal auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten, mit dem Nudelholz ca. 4-5cm dick ausrollen und Formen ausstechen. Die Formen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 10-12 Min. backen.

Für die Glasur Puderzucker, Pumpkin-Spice, Vanilleextrakt und Zitronensaft mischen und so viel Wasser dazugeben, bis ein dickflüssiger Guß entsteht. Je nach Gusto kann man noch Lebensmittelfarbe dazugeben. Bei mir im Bild war es orange Farbe, allerdings färben die Gewürze den Guß schon etwas dunkler, so dass ein Rosaton herausgekommen ist…

Die ausgekühlten Kürbis-Cookies mit der Glasur überziehen und/oder nach Belieben mit geschmolzener Kuvertüre dekorieren.

Happy Halloween 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s