Weihnachtsplätzchen

Orangen-Marzipan-Traum

Schokolade, Orangen, Marzipan und ein Hauch Kaffee. Eigentlich habe ich diese Plätzchen nur ausprobiert weil ich wissen wollte, ob der Kaffee hier stört. Nein, tut er nicht 🙂 Im Gegenteil – er „hebt“ den Geschmack an, ohne dabei selbst in den Vordergrund zu treten.

Den Teig spritzt man mit einem Spritzsack auf. Nach dem Backen wird er mit einer traumhaften Marzipan-Orangen-Masse gefüllt. Und dann sollte man die Plätzchen am Besten 1 Woche in Ruhe lassen, bevor man sie isst. Denn dann ziehen sie so richtig durch. Wenn man es überhaupt aushält, 1 ganze Woche zu warten…

Zutaten (für ca. 40 Stück):

Teig:

  • 250g Butter
  • 150g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eigelb
  • 1 Msp. Vanillemark
  • 1 TL lösliches Kaffeepulver
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 225g Mehl
  • 4 EL Kakao

Füllung & Deko:

  • 100g Marzipanrohmasse
  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 4 EL Orangenmarmelade (ohne Stücke)
  • Vollmilchkuvertüre für die Deko

Zubereitung: Den Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. 2-3 Backbleche mit Backpapier auslegen. Butter mit Puderzucker und Salz schaumig schlagen, die Eigelb nach und nach unterrühren. Die restlichen Zutaten für den Teig mischen und untermischen. Den Teig in einen Spritzsack mit kleiner Stern- oder Lochtülle füllen und ca. 3cm lange Stangerl auf Backbleche spritzen, dabei etwas Abstand zwischen den Stangerl lassen, denn der Teig läuft etwas auseinander. Jeweils ca. 12 Min. backen und dann auskühlen lassen.

Für die Füllung Marzipan, Orangenschale, Orangenlikör und Orangenmarmelade mit der Hand zu einer glatten Masse verkneten. Die Masse entweder mit einem Messer auf die Hälfte der Stangerl aufstreichen oder in einen kleinen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und sie so auf die Plätzchen dressieren. Jeweils ein zweites Stangerl daraufsetzen und ca. 1 Stunde antrocknen lassen. Dann noch nach Lust und Laune mit flüssiger Kuvertüre dekorieren.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s