Allgemein, Kleingebäck, Ostern, Süßes, Kuchen und Gebäck

Last Minute Oster-Idee: Indische Gulap-Plätzen

Nicht jeder hat die Zeit und die Muße, sich an Ostern kulinarisch zu verkünsteln. Auch für diese Menschen habe ich einen Vorschlag: einfache Mürbteig- oder Shortbread-Plätzchen in Eier-Form. Dabei kann man ja für einen kleine Aha-Effekt sorgen, indem man noch Zutaten beimischt, mit denen keiner rechnet.

Eier4

Vor einiger Zeit hatte ich Mürbteigkekse mit Kreuzkümmel gemacht – der Renner sage ich Euch! Hier könnte man einfach Hasen oder Eier ausstechen und schon hat man eine kleine Besonderheit auf dem Ostertisch. Oder, man nimmt – weil Ostern ist – etwas buntes! Gulab, zum Beispiel. Gulab ist eine Mischung aus Fenchel, Anis, Zuckerperlen und Kreuzkümmel und wird beim Inder nach der Mahlzeit gereicht. Ein bisschen schmeckt es nach Seife, aber ich finde es dennoch sehr lecker. Letztes Jahr in Indien habe ich mir gleich einen größeren Vorrat davon angelegt. Vom Sehen her kennt es bestimmt jeder, der schon mal bei einem guten Inder war:

Eier

Für die Plätzchen muss man den Mürbteig nur auf einer Hand voll Gulab ausrollen und Formen ausstechen, das war’s. Schmeckt spannend. Wem das zu würzig ist, kann die Plätzchen auch mit ganz normaler Marmelade füllen. Auf den Fotos hier hatte ich rote Marmelade. An Ostern würde sich gelbe Marmelade natürlich besser machen, aber ich mag Johannisbeer-Marmelade so gern…

Frohe Ostern!

Eier5

3 Gedanken zu „Last Minute Oster-Idee: Indische Gulap-Plätzen“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s