Kleingebäck, Süßes, Kuchen und Gebäck

Amarena-Cupcakes

Na? Schon eine Idee für den Valentinstag? Wie wäre es mit supersaftigen Cupcakes? In rosa? Mit Amarenakirschen?

Amarenakirschen, Schokolade und Sahne sind ein unschlagbares Trio. Deshalb gewinnt dieser Cupcake jedesmal 🙂

In das Frosting habe ich etwas Lebensmittelfarbe gegeben. Normalerweise arbeite ich selten mit Farbe, aber hier sieht es einfach schöner aus. Das Frosting aus Mascarpone und Sahne verfärbt sich durch den dunklen Amarenakirschsirup leicht gräulich. Die Cupcakes sehen zwar trotzdem hübsch aus, aber mit etwas mehr Farbe ist der Graustich weg.

Wieviel Lebensmittelfarbe notwendig ist, kann ich schlecht sagen, es hängt doch sehr vom Produkt ab. Manche Farben sind intensiver, manche nicht. Rote Bete Pulver kann ich hier nicht empfehlen, es färbt nicht stark genug bzw. bringt bei größeren Mengen doch zu viel Eigengeschmack mit.

Zutaten (für ca. 12 Stück):

Teig:

Füllung:

  • 12 Amarenakirschen (in Sirup, aus dem Glas)
  • 250ml Espresso
  • 75ml Amarenakirsch-Sirup (aus dem Glas der Amarenakirschen)
  • 3 EL Zucker

Frosting:

  • 300g Mascarpone
  • 3-4 EL Amarenakirsch-Sirup (wieder aus dem Glas der Amarenakirschen)
  • optional: rote Lebensmittelfarbe (Menge hängt von der Art der Lebensmittelfarbe ab)
  • 225ml Sahne
  • 2 P. Sahnesteif
  • 25g Puderzucker
  • 12 Amarenakrischen

Zubereitung: Den Teigs nach dem Rezept der Schokoladen-Cupcakes zubereiten, backen und auskühlen lassen. Dann die Muffins mit einem Teelöffel einstechen und eine kleine Kuhle bohren, die etwas größer als eine Kirsche ist. Den „Aushub“ aufheben, der kommt später wieder zurück.

In der Zwischenzeit den Sirup für die Füllung zubereiten. Hierfür Espresso, Amarenasirup und Zucker dickflüssig einköcheln lassen, bis eine zähe Flüssigkeit entsteht und alles lauwarm abkühlen lassen. Die Amarenakirschen aus dem Glas nehmen und abtropfen lassen. Nun jeweils eine Amarenakirsche in die zuvor ausgehöhlten Vertiefungen der Schokomuffins geben und etwas von dem ausgekühlten Kaffee-Amarena-Sirup darüber träufeln. Den übrigen Sirup gerecht auf alle Küchlein verteilen. Die ausgehobenen Kuchenstücke wieder auf die Kirschen setzen und etwas andrücken.

Für das Frosting Mascarpone mit Amarenakirschsirup und Lebensmittelfarbe verrühren. Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen, unter die Mascarpone-Mischung heben.

Das Frosting in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen und auf die gefüllten Schokomuffins dressieren. Je mit einer Amarenakrische dekorieren.

Schönen Valentinstag 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s