Allgemein, Herbst, Kuchen & Torten, Süßes, Kuchen und Gebäck, Traditionelles & Familienrezepte, Weihnachtsplätzchen, Winter

Rotwein-Schokoladenkuchen

Als Tina zu Ihrem Schokoladen-Blogevent aufgerufen hat, sind mir 1000 Ideen für Schokoladenkuchen, Pralinen etc. eingefallen. Immerhin bin ich in Sachen Schokolade Expertin – wer mich kennt, weiß das 🙂 Aber nichts schmeckt so gut wie dieser Rotwein-Schokoladenkuchen aus dem Familienbackbuch.

Der Kuchen ist saftig und aromatisch, durch den Rotwein und den Zimt passt er perfekt zu einem trüben Herbsttag. Und: man kann ihn sehr gut  im Voraus backen, denn nach 2 Tagen, wenn er richtig durchgezogen ist, schmeckt er erst so richtig lecker. Wobei er selten 2 Tage durchhält…

Rotweinkuchen

Das Rezept reicht für eine normale Kastenform. Ich mache aber daraus auch gerne kleine Guglhupfe (ca. 8 Stück bei einem Durchmesser von 10cm). Mini-Gugls gehen auch sehr gut.

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Kakao
  • 1 P. Backpulver
  • 175ml Rotwein
  • 150g gehackte Zartbitterschokolade (oder Schoko-Chunks)
  • ca. 200g Puderzucker + 2 EL Rotwein für die Glasur
  • Schokoladenraspel für die Deko

Zubereitung: Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, die Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Salz, Zim und Kakao mischen und abwechselnd mit dem Rotwein unterrühren. Nun das Backpulver untermischen. Die Zartbitterschokolade klein hacken und ebenfalls unterziehen.

Den Teig in eine gefettete Kastenform (oder in kleine Guglhupfformen) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 25-35 Min. backen. Die Backzeit hängt von der Größe der gewählten Backform ab.

Für die Glasur Puderzucker und Rotwein verrühren, vorsichtig noch tröpfchenweise Wasser untermischen und eine dickflüssige Glasur herstellen. Den ausgekühlten Kuchen damit überziehen und mit Raspelschokolade dekorieren.

Ich wünsche Euch einen gemütlichen Herbsttag.

Rotweinkuchen4

 

2 Gedanken zu „Rotwein-Schokoladenkuchen“

  1. Liebe Caro,
    woher hast du gewusst, dass ich Rotweinkuchen liebe?
    Dein Rezept klingt wirklich richtig lecker. Ordentlich Butter, Schokolade und Rotwein machen einen Kuchen eben deliziös!

    Liebe Grüße,
    Tina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s