Allgemein, Herbst, Winter

Cremige Ofenkürbis-Suppe vom Muskatkürbis

So, die große Frühjahrs-Sommer-Pause ist vorbei und ich habe viele neue Ideen gesammelt. Mal sehen, ob ich auch die Zeit finde, sie umzusetzen… 😀

Ihr werdet Euch beim heutigen Rezept denken: Was? Schon wieder eine Kürbissuppe? Ja – schon wieder… Es gibt soviele Möglichkeiten, Kürbis zuzubereiten. Und fast ebensoviele für Kürbissuppe. Ich habe auf diesem Blog ja schon einige vorgestellt, zum Beispiel eine mit Äpfeln und Ziegenkäse (Rezept-> KLICK) oder eine mit Zitronengras, Ingwer und Kokosmilch (Rezept -> KLICK) oder meine liebste Kürbissuppe mit Kartoffeln, Sellerie und Salbeicroutons (Rezept -> KLICK) und heute gibt es eine aus Ofenkürbis. Diese kann sich absolut in die Reihe meiner köstlichen Suppen einfügen!

Für die Kürbissuppe 2021 habe ich einen Muskatkürbis gewählt. Warum? Ich wollte auch mal andere Kürbissorten als Hokkaido und Butternut testen. Und es stimmt, was viele sagen: der Muskatkürbis ist der perfekte Suppenkürbis – fruchtig, weich und aromatisch. Er wird einfach klein geschnitten, zusammen mit etwas Suppengemüse, Öl und Gewürzen im Ofen geröstet und zum Schluss mit Gemüsebrühe und Kokosmilch püriert. Schnell, lecker und unkompliziert, oder?

Zutaten (für 4-6 Portionen):

  • ca. 1/6 Muskatkürbis (1 kg)
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1 Stange Lauch
  • 1 große Zwiebel (im Ofen geröstet verleiht sie der Suppe einen unglaublichen Geschmack!)
  • 1 daumengrosses Stück Ingwer
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Garam Masala (indische Gewürzmischung – alternativ Curry)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1/2 Dose Kokosmilch (200g)
  • 600-750ml Gemüsebrühe
  • 1 TL gem. Bockshornklee (das natürliche „Fondor“ gibt’s im Bio- oder Asia-Laden)
  • Schale 1/4 Zitrone

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Kürbis von der Schale trennen (mit einem Brotmesser bzw. mit einem Messer mit Wellenschliff tut man sich übrigens beim Kürbis und beim Sellerie wesentlich leichter!), die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden.

Sellerie, Lauch, Zwiebel, Ingwer und Knoblauch ebenfalls schälen und in grobe Stücke schneiden. Alles zusammen mit dem Kürbis in eine Schüssel geben, Öl, Garam Masala, Salz, Pfeffer und Chiliflocken dazugeben, gut durchmischen und gleichmäßig auf einem Backblech verteilen. Im Ofen 30-40 Min. rösten, bis das Gemüse weich ist und Röstspuren zeigt.

Wenn alles gar ist, das Blech aus dem Ofen nehmen, das Gemüse in einen großen Topf geben, Kokosmilch und Gemüsebrühe dazugeben und alles zusammen pürieren. Die Suppe aufkochen lassen, den Bockshornklee hinzugeben und alles mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken.

Ich serviere die Suppe gerne mit einem Schuss Kürbiskernöl und gehackten, gerösteten Kürbiskernen.

Lasst es Euch schmecken 😀

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s