Allgemein, Asiatisch, Herbst, Suppen, Winter

Samtige Kürbissuppe mit Inger, Zitronengras und Kokosmilch

Bisher war das hier meine Lieblings-Kürbissuppe. Aber jetzt wird sie wohl abgelöst durch die, die ich Euch heute vorstelle. Die Kürbissuppe wird mit Ingwer, Zitronengras und Kokosmilch gemacht. Sehr aromatisch, sehr fein.

Als Topping empfehle ich Euch etwas duftigen Jasmin-Reis. Aber man kann sich auch ein paar gebratene Garnelen oder Croutons auf die Suppe geben. Ein leckeres Topping sind auch Pumpernickel-Croutons mit Speck oder Kürbiskerne mit Speck.

Kürbissuppe4

Zutaten (für ca. 3-4 Portionen):

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 3cm Ingwer
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 1 mittlerer Hokkaido-Kürbis
  • 1-2 EL Kokosöl
  • Salz und Pfeffer
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • Cayennepfeffer
  • Muskat
  • gekochter Jasmin- oder Basmatireis und Kürbiskernöl zum Servieren

Zubereitung: Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein würfeln. Kürbis halbieren, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebel in Kokosöl anschwitzen, Knoblauch und Ingwer dazugeben und ca. 1 Min. mitdünsten. Das Zitronengras der Länge nach halbieren, mit dem Messerrücken leicht anquetschen (so werden die ätherischen Öle freigesetzt) und ebenfalls 1 Min. mit anrösten. Dann die Kürbiswürfel hinzugeben, 4-5 Min. anbraten, dabei salzen und pfeffern. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 20 Min. bei geschlossenem Deckel weich kochen.

Sobald der Kürbis weich ist, das Zitronengras aus der Suppe entfernen und die Suppe pürieren. Nun noch die Kokosmilch unterrühren, mit Salz, Cayennepfeffer und Muskat abschmecken und die Kürbissuppe nochmal kurz erwärmen. Mit gekochtem Reis und etwas Kürbiskernöl servieren.

Hmmm – das ist was ganz was Feines 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s